Freitag, 5. März 2010

FORUM LITERATUR # 8: Steger - Holzner - Grieser


Kunstbeobachtung, Verlagswesen und die Abenteuer eines reisenden Autors stehen in dieser Ausgabe der Sendung FORUM LITERATUR auf dem Programm. Zuerst hören Sie ein Gespräch mit der Lyrikerin und Kulturvermittlerin Sonja Steger aus Schenna. Sie betreut die Mission, die mehrere Tage lang hier auf BockshornBlog angekündigt wurde - über dieses Wochenende wird sie live von der KunStart'10 in Bozen berichten: Literatur beobachtet Kunst. Sonja Steger gibt zusammen mit Katharina Hohenstein die Zeitschrift VISSIDARTE heraus.


Außerdem werden wir Sonja Steger in ihrer Eigenschaft als Lyrikerin kennen lernen. Bei unserem Treffen im Bozner Stadtcafé hat sie freundlich auf alle Fragen geantwortet.

Ihr zweiter Lyrikband trägt den Titel "Keine Details". Geht es denn bei Lyrik im Grunde nicht ganz besonders um Einzelheiten, und ist Lyrik nicht eine ausgesprochen persönliche Ausdrucksform, oder kann sie auch öffentlich sein?


Wie lange müssen denn Worte reifen, bevor man sie reduziert, dann räuchert, und was fasziniert Sonja Steger an der Kunst des Metallgießens?



Wie fühlt sie sich als "Wortschmiedin" dort, wo sie lebt, was gefällt ihr an der bildenden Kunst und wie kam es zu den Zeichnungen, die man in Sonjas erstem Lyrikband bewundern kann?



Hat sie eine bestimmte Vorstellung, wie sie an ihre Mission "Hl. Message" - Berichte von der KunStart'10 in Bozen - herangehen wird?


Es tut uns leid, dass die zweite Messe-Emissärin, Nadja Thoma, aus Krankheitsgründen an der Mission nicht teilnehmen kann. An dieser Stelle wünschen wir ihr gute Besserung!
Hier sind die beiden Lyrikbände von Sonja Steger:


Sonja Steger

worte schmieden aus stein
Gedichte und Zeichnungen


edition innsalz
ISBN 3- 900050-15-5
Harter Einband
Efalin bedruckt und geprägt
96 Seiten, Format 14,5 x 22,00 cm


 
 
 
 
 
 
Sonja Steger

keine details
Gedichte


Skarabäus
80 Seiten
ISBN: 978-3-7082-3274-4









Außerdem unterhalten wir uns in dieser Ausgabe von FORUM LITERATUR mit Birgit Holzner. Sie betreut seit 2008 den Verlag Innsbruck University Press. Dazu gehört seit Anfang 2010 eine neue Belletristikreihe mit dem Namen Edition Laurin. In dem Telefongespräch fragen wir Frau Holzner nach ihren Interessen, welchen Weg sie bis zu ihrem Beruf als Verlegerin zurückgelegt hat, und wir lassen uns von ihr das Frühjahrsprogramm der Edition Laurin näherbringen. Hier sind die drei Titel:


Mütterlicherseits
Roman

Erscheinungsdatum: Februar 2010
Hardcover mit Schutzumschlag, 288 Seiten
ISBN 978-3-902719-39-3



Flora Beriot
Roman

Erscheinungsdatum: Februar 2010
Hardcover mit Schutzumschlag, 224 Seiten
ISBN 978-3-902719-40-9



In Wirklichkeit sagte ich nichts
Erzählungen

Erscheinungsdatum: Februar 2010
Hardcover mit Schutzumschlag, 128 Seiten
ISBN 978-3-902719-38-6

Eine Liste mit Veranstaltungen, bei denen die AutorInnen einzeln oder zu dritt lesen, finden Sie hier.
Zum Schluss lassen wir wieder Dietmar Grieser zu Wort kommen mit einem weiteren Kapitel aus seinem "Fahrtenbuch eines Literaturtouristen". Die Musik in dieser Sendung kommt von Kurt J. Moser, sie stammt aus seinem neuen Album "Permeable Tents".



Zum Schluss ergeht ein Dank an Ingenieurin Claudia Ragionieri, die das Schneiden der Sendung sachkundig  erledigt hat.





 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen