Samstag, 11. Februar 2012

FORUM LITERATUR # 82: Märchen & Sagen, Braitenberg & Glauber, Murail


Am Mittwoch, 1. Februar hat die Südtiroler Autorin Marianne Illmer Ebnicher im Waltherhaus in Bozen anlässlich der Veranstaltung „Bücherwelten“ ihr neues Buch präsentiert. „Südtiroler Märchen und Sagen“, erschienen im Athesia Verlag. Einführende Worte sprachen Sigrid Hafner vom Südtiroler Kulturinstitut, Karin Dalla Torre, Direktorin des Ressorts für Denkmalpflege, Bildungsförderung, deutsche Kultur und Museen, Ingrid Marmsoler, Athesia-Verlagsleiterin und schließlich die Autorin selbst. Märchen und Sagen seien nicht wahr, sagte sie, enthielten jedoch ein wichtiges Körnchen Wahrheit. Deshalb sei es wichtig, sie weiterzuerzählen.

 
Dann sprechen wir über „Tentakel des Geistes“, eine Publikation, die dem Südtiroler Wissenschaftler Valentin Braitenberg gewidmet ist – er ist im September letzten Jahres in Tübingen verstorben.


Schon 2008 verstorben ist Hans Glauber, auch er ein Südtiroler dessen Name weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist. Ihm ist das Buch „Utopie des Konkreten“ gewidmet. Über die Person Hans Glaubers und seine Wirkung sprechen wir mit der Journalistin Jutta Kußtatscher.


Und am Schluss kehren wir zurück zu den jungen Leserinnen und Lesern. Die Lese-Schatztruhe öffnet sich – Margot Schwienbacher hat Bücher der französischen Autorin Marie Aude Murail hervorgeholt und stellt sie vor.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen