Donnerstag, 28. Juni 2012

FORUM LITERATUR # 98: Der Katzentisch, der Hundertjährige und eine Ohrfeige



Möglicherweise haben Sie den Film „Der englische Patient“ gesehen, über die Romanze geweint oder sich über die Gefühligkeit geärgert. Vielleicht haben Sie danach den Roman gelesen und verglichen, vielleicht haben Sie sich aber auch mit dem Buch begnügt. Der Autor der Literaturvorlage heißt Michael Ondaatje, und wir sprechen heute Abend über sein jüngst auf Deutsch erschienenes Buch „Katzentisch“.


Ausgerüstet mit dem Notwendigen aus der Lese-Schatztruhe geht es heute in die Berge! Ja, und wir treffen Heidi!


Es könnte durchaus sein, dass Ihnen ein Freund oder eine Freundin bereits das Buch mit folgendem Titel empfohlen hat: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Es wurde geschrieben vom schwedischen Autor Jonas Jonasson – falls Sie noch unsicher sind, ob das tatsächlich ein Buch ist, das Sie gern mit in den Sommerurlaub nehmen wollen, wir sehen’s uns näher an.


„Nur eine Ohrfeige“ – nur eine Ohrfeige? Stimmen Sie zu? Oder finden Sie diesen Satz verharmlosend? Löst er Wut aus, schlimme Erinnerungen, oder stürzt er sie vielleicht in eine ganze Suada über die richtigen Erziehungsmaßnahmen? „Nur eine Ohrfeige“ ist der Titel eines interessanten Romans von Christos Tsiolkas – und seine Protagonisten kriegen sich (nicht nur) wegen einer Ohrfeige ordentlich in die Haare.


Und zum Schluss haben wir noch eine Erzählung von Jaroslav Hašek – „Drei Männer und ein Hai“.

 (Photo: Wikipedia)







 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen