Montag, 21. Januar 2013

FORUM LITERATUR # 120: Kirchhoff, Harbach



„Sehnsucht nach Liebe ist die einzige schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam.“ Mit diesem Satz beginnt der neue lange Roman des deutschen Autors Bodo Kirchhoff „Die Liebe in groben Zügen“.



„Ich seh' etwas, was Du nicht siehst“ – das Sehen und was unser Gehirn mit dem Gesehenen macht – diesmal in der Lese-Schatztruhe -

(Bild: 123rf)

und einen neuen amerikanischen Roman stellen wir auch vor – Chad Harbach: „Die Kunst des Feldspiels“.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen