Freitag, 3. Mai 2013

FORUM LITERATUR # 131: Schmidt, Martini, Liksom & Schule



Mit den diesmaligen Büchern kommen wir ein bisschen rum – zuerst geht es zurück in die Zeiten der DDR, dann landen wir im heutigen Berlin und dann geht’s noch einmal in die Vergangenheit zurück, nämlich in die Sowjetunion – die Bücher dazu sind: 

Jochen Schmidt – „Schneckenmühle“


Apropos DDR – folgender Aphorismus stammt von einem deutschen Publizisten:

Wenn ich was mag wie’s Bauchweh, dann ist es die immer wieder aufflammende DDR-Nostalgie. Sie ist völlig unangebracht und so nutzlos wie ein Kropf. Es würde doch auch kein vernunftbegabter Mensch auf die Idee kommen, die Berge abzutragen, aber das Echo stehen lassen.


Thomas Martini – „Der Clown ohne Ort“



Rosa Liksom – „Abteil Nr. 6“


In der Lese-Schatztruhe geht es heute um Schule und Schulalltag.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen